IT-Security

Wo fängt IT Security an?

12. Januar 2021 | geschrieben von: Dirk Olejnik

Dieses Szenario kennt so gut wie jeder ITler…

Man sitzt im Büro und es kommt ein Mitarbeiter auf Sie zu und meldet Ihnen einen verdächtigen Anhang in einer E-Mail, welcher leider bereits geöffnet wurde.

Schnell agieren Sie und begeben sich zum betroffenen Endgerät. War es ein Virus in der E-Mail oder dem Anhang?

Prompt wird der Antivirenschutz geprüft, ist er veraltet, hat er etwas erkannt, wenn ja, wann war das überhaupt?

Was wäre wenn die Antivirensoftware nichts erkannt hat?

Diese und ähnliche Fragen werden täglich gestellt.

IT-Security ist heutzutage so umfangreich wie nie zuvor. Komplexe Strukturen verlangen eine ebenso komplexen Schutz. Wer hat hier überhaupt noch den Überblick und wie erzielt man einen schnellen Lösungsweg? Gibt es nicht intelligente Software, welche Ihnen Zeit verschafft, Arbeit abnehmen kann und Ihnen sogar verrät welches Gerät anfällig ist? 

Wo fängt IT-Security an?

Auch wenn man es ungern zugeben mag, das schwächste Glied in der Kette ist der Mensch. Egal ob Fehlkonfiguration der Systeme, eine gewollte „Lücke“ für einen bestimmten Mitarbeiter – der Mensch ist die Schwachstelle.

Natürlich gibt es noch mehr Schwachstellen wie z.B. die fehlende Prävention. Viele Unternehmen schulen Ihre Mitarbeiter nicht oder nur ungenügend wodurch der oben genannten Unwissenheit nicht entgegengewirkt wird. User Awareness (Nutzersensibilisierung) lautet hier der Schlüssel. 

Die „E-Mail Flut“ in den letzten Jahren hat kontinuierlich zugenommen. Doch welche E-Mails sind die informativen Newsletter, was ist Spam und was ist ein Angriffsversuch – vielleicht sogar ein gezielter? Gefährliche E-Mails stoppen, noch bevor ein Mitarbeiter überhaupt die Möglichkeit hat diese zu öffnen. Antispam Module sind heutzutage nicht mehr nur wirksam gegen „Spam“, auch Bedrohungen werden erkannt.  

KONTAKTIEREN SIE UNS

Die Digitale Zukunft
Ist jetzt.
Kontakt aufnehmen

Antivirenschutz

Hat denn jedes Netzwerkfähige Gerät in Ihrem Unternehmen einen Antivirenschutz? Auch hier gilt, Antivirenprogramme schützen schon lange nicht mehr nur vor bereits bekannten Bedrohungen. In den letzten Jahren wurde hier viel mit KI (Künstliche Intelligenz) weiterentwickelt. Heute unabdingbar, doch einige verzichten noch immer auf diese „State of the Art“ Intelligenz und gefährden dabei das eigene Unternehmen. Schützen Sie sich und Ihr Unternehmen gegen Ransomware

Firewall

Die Begriffe „Firewall“ und „Router“ haben die meisten schon einmal gehört. Eine Firewall ist ein essentieller Schutz vor ungewollten Zugriffen von innen und außen. Ein Router ist lediglich ein „Portfilter“ von außen nach innen ohne Intelligenz oder Regelwerk für den Datenverkehr. Um zu verstehen was eine Firewall leisten kann, müssen Sie verstehen wie Kommunikation zwischen Netzwerkgeräten funktioniert. Und genau da kommen wir ins Spiel, wir verstehen die Sprache. Egal ob Sie sich am PC befinden, auf dem Server, im Home-Office oder von unterwegs auf die Unternehmensstrukturen zugreifen.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Die Digitale Zukunft
Ist jetzt.
Kontakt aufnehmen
  • Der Klassiker, wenn es um Präsentationen geht: PowerPoint unter der Lupe
    Wenn es um das Präsentieren geht, ist PowerPoint die erste Software, welche einem in den Kopf kommt: Ganz gleich, ob es um Vorträge vor zahlreichen Zuschauern geht, eine kleine Vorstellung von Zwischenergebnissen in einem Vorhaben, ein Veranschaulichen von Messzahlen im Geschäftsführermeeting oder aber die Vortragsreihe von akademischen Befunden. Doch was steckt alles in diesem Programm? Das erfahrt ihr im folgenden Beitrag…
  • SSL-/TLS-Zertifikate: Schutz vor Spionage, Datenklau und Missbrauch
    Die Anzahl datenhungriger Internetkrimineller scheint unaufhaltsam zu wachsen. Ungesicherte Unternehmenswebsites sind ein gefundenes Fressen für jede Art von Bedrohungsakteuren. Gerade Unternehmenswebsites, auf denen personenbezogene Daten angegeben werden, sollten daher gesichert sein. Das Schlagwort lautet in diesem Fall: SSL-Zertifikat. Was das SSL-Zertifikat ist, wozu es dient, welche Folgen das Fernbleiben eines Zertifikats hat und wie Sie zu einem Zertifikat für Ihre Unternehmenswebsite gelangen, verraten wir Ihnen in dem nachfolgenden Beitrag.
  • Microsoft Power Platform: Mehr Erfolg im Geschäft dank der Do-it-yourself-Prozessdigitalisierung!
    Die Digitalisierung wälzt seit Jahren die Geschäftswelt um. Obwohl auf der einen Seite der Bedarf nach frischen, leistungsstärkeren und datenbasierten Geschäftsanwendungen wächst, mit dem Ziel, Firmenprozesse zu verbessern und Mehrwerte zu realisieren, fehlen auf der anderen Seite permanent mehr IT-Fachleute und Fachwissen, um diese zu entwickeln. Aus diesem Grund erlangen Low-Code-Plattformen, wie die Microsoft Power Platform, immer mehr an Beliebtheit. Doch was genau ist diese Microsoft Power Platform, wie ist sie aufgebaut und welche Vorteile offerieren die integrierten Schlüsselanwendungen? Auf selbige Fragen liefern wir Ihnen in unserem nachfolgenden Blogbeitrag die Lösungen!
  • Managed IT-Services: Alles, was Sie darüber wissen müssen!
    Die zeitgemäße IT-Systemlandschaft ist hyper-skaliert, hyper-dynamisch und hyper-komplex. Kein Wunder daher, dass immer mehr Unternehmen auf Managed IT-Services sowie die Unterstützung von Managed Service Provider zählen, um ihre IT-Teams zu entlasten, deren IT-Prozesse zu optimieren, freie IT-Ressourcen zu realisieren und ihre IT-Kosten zu senken. Doch was sind Managed IT-Services genau und welche Gründe plädieren für […]
  • Microsoft 365 – Vom Team zum Hochleistungsteam!
    Schon seit jeher hatten hochmoderne Neuerungen und fortschrittliche Technologien Einfluss auf die Art und Weise wie wir leben, arbeiten, gemeinsam interagieren und kommunizieren. Doch keine davon hat unseren Alltag – insbesondere unseren Arbeitsalltag – bisher so verändert wie die Digitalisierung…
  • Was ist Microsoft OneDrive und wie lässt es sich nutzen?
    Dropbox, Google Drive, iCloud und mehr – Cloud-Dienste gibt es heutzutage viele. Die Option von der Marke Microsoft auf dem Cloud-Storage-Markt nennt sich OneDrive. Was kann OneDrive? Punktet die Cloud-Lösung in Sachen Datenschutz? Bewährt sich der Service tendenziell für private oder für geschäftliche Zwecke?
scroll down